Fachbereich 1Landwirtschaft, Ökotrophologie und Landschaftsentwicklung
21.09.2016

Internationaler Agrarberater ist zum Honorarprofessor an der Hochschule Anhalt bestellt

Auf Vorschlag des zuständigen Gremiums wurde der Geschäftsführer der N.U. Agrar GmbH, Schackenthal Dr. Hansgeorg Schönberger zum Honorarprofessor für das Lehrgebiet „Bestandesführung im integrierten Pflanzenbau“ bestellt.

Im Anschluss an das Studium der Agrarwissenschaften an der Technischen Universität München/Weihenstephan promovierte Schönberger im Jahr 1977 an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel zur Thematik Ertrag und Qualität von Zuckerrüben, wo er auch als wissenschaftlicher Assistent arbeitete. Anschließend arbeitete er als Hochschullehrer und gründete 1986 die private Universität N.U. Agrar in Flensburg. Gleichzeitig entwickelte er ein Institut für Bodenkultur und Pflanzenbau. Seine Forschungsarbeit siedelte er im Grenzbereich von Pflanzenbau, Pflanzenernährung und Phytopathologie an. Diese für praktische Fragestellungen notwendige komplexe Betrachtungsweise ist auch der Schlüssel für den erfolgreichen Aufbau seines Beratungsunternehmens.

Dr. Schönberger siedelte Anfang der 1990er Jahre um in dem kleinen Ort Schlackenthal, mitten in einer fruchtbaren Lösslandschaft und in unmittelbarer Nachbarschaft zum Hochschulstandort Bernburg. Für die pflanzenbauliche Beratungstätigkeit eröffneten sich völlig neue Felder darunter auch in Osteuropa. Dr. Schönberger ist mit der landwirtschaftlichen Praxis eng verwurzelt. Im Rahmen der geschäftlichen Entwicklung der N. U. Agrar GmbH hat Dr. Schönberger in den letzten 30 Jahren ein solides Beratungsnetzwerk für Acker- und Pflanzenbau aufgebaut. Heute betreut er mit seinen Mitarbeitern über 1.000.000 ha landwirtschaftlich genutzter Flächen, nicht nur in Deutschland. Von Dänemark bis Ungarn und von Frankreich bis in die Ukraine schätzen Betriebsleiter seinen Rat. Als renommierter Vortragsredner und Autor zahlreicher Artikel in gängigen Fachzeitschriften hat Schönberger sich einen international anerkannten Ruf erarbeitet.

Bereits seit 1993 bestehen zwischen dem Standort Bernburg der Hochschule und Dr. Schönberger enge Beziehungen, die sich ursprünglich auf die gemeinsamem Weizenversuche konzentrierten. 2006 wurde er als Lehrbeauftragter zur Bestandesführung im Pflanzenbau im Studiengang Landwirtschaft an der Hochschule Anhalt tätig und zeichnet sich durch sein Engagement für eine praxisorientierte Lehre in der Agrarausbildung – nicht nur in Bernburg - aus. Seine praktischen Erfahrungen als Sachverständiger sowie seine zahlreichen Kontakte mit Praxispartner ermöglichen die Akquise  diverser Projekte für die Studierenden.

Mit der Bestellung zum Honorarprofessor würdigt die Hochschule Anhalt den außerordentlichen Beitrag von Dr. Schönberger bei der Ausbildung landwirtschaftlicher Fach– und Führungskräften. Gleichzeitig stärkt der Ruf die Bindung der Hochschule an das fachliche Netzwerk der N. U. Agrar, verstärkt dadurch die Praxisorientierung der Agrarstudiengänge und setzt auf seine weitere Mitwirkung in der Lehre am „grünen“ Fachbereich in Bernburg-Strenzfeld.