Fachbereich 1Landwirtschaft, Ökotrophologie und Landschaftsentwicklung
22.06.2017

Studenten der Hochschule stellen Business-Lösungen für unerschlossene Märkte vor

Am Donnerstag den 22. Juni 2017 bot sich den Studenten des Studienganges Bachelor Landwirtschaft und des Masterstudienganges Food and Agribusiness der Hochschule Anhalt eine besondere Gelegenheit. Die Studenten hatten die Chance ihre Projekte vor dem fachkundigen Publikum bestehend aus der Dekanin Prof. Dr. Elena Kashtanova, dem Vertreter der Volksbank Börde-Bernburg eG, der Projektmitarbeiterin Christin Hickl und Robert Kuhn vom FOUND IT! Gründerzentrum zu präsentieren. Vor den studentischen Präsentationen stellte Dennis Schulze von der Volksbank Börde-Bernburg eG die wichtigsten Eckpunkte zum Risikomanagement und der Business-Planung vor. Die Zusammenarbeit der Volksbank und der Hochschule Anhalt hat seit mehreren Jahren Bestand, wobei die versierte Meinung des Prokuristen immer ein offenes Ohr findet.

Die studentischen Projekte umfassten

  • die Untersuchung der Wirtschaftlichkeit eines Systems zur Entwicklung und Aufzucht junger Pflanzen in China,
  • die Analyse der Wirtschaftlichkeit und die Betrachtung des Marktes für eine Sportlernahrung mit Eiweiß,
  • und die Analyse des Exportgeschäftes von Honig aus Deutschland nach Island.

Ziele der Projekte sind zum einen die Entwicklung von Business-Lösungen für eine nachhaltige Landwirtschaft und Verbesserung der Lebensmittelproduktion in Entwicklungs- und Schwellenländern und zum anderen die Business-Lösungen für die Einführung von Produkten auf unerschlossenen Märkten zu finden. Nach dem Abschluss der Vorträge hatten die Studenten die Gelegenheit fachkundige Ratschläge entgegenzunehmen und diese im weiteren Verlauf ihrer Projekte umzusetzen.

Auch im nächsten Jahr freut sich die Hochschule Anhalt auf die Zusammenarbeit mit der Volksbank Börde-Bernburg eG und sieht den Besuchen dieser mit Freude entgegen.

(FOTO: Copyright Lutz Altrock)