Fachbereich 1Landwirtschaft, Ökotrophologie und Landschaftsentwicklung
16.06.2017

Architektur schafft Lebensqualität

Zum bundesweiten Tag der Architektur am Samstag, dem 24. Juni 2017 öffnet die Hochschule Anhalt in Bernburg-Strenzfeld die Innovationswerkstatt und Sichtungsgärtnerei. In der Zeit von 10:00 bis 15:00 Uhr ist es möglich, einen Blick hinter die üblicherweise verschlossenen Türen zu werfen. Die verantwortlichen Hochschulmitarbeiterinnen und -mitarbeiter beantworten Fragen, erläutern Abläufe und verraten Details.

Innovationswerkstatt
Das Konzept für die Innovationswerkstatt auf dem Campus der Hochschule Anhalt in Bernburg, wurde im Rahmen eines interdisziplinären Hochschulprojektes entwickelt. Mehrere Fachbereiche setzten sich zum Thema „Modernes Studieren“ auseinander. Entwickelt wurde ein flaches Gebäude mit offenen, multifunktional nutzbaren Räumen, die eine kreative und fachübergreifende Arbeitsumgebung zulassen. Projekte von Studierenden begleiteten die Planung und Ausführung.  Nachhaltig und ökologisch ist die Bauweise: Eine lehmausgefachte Holzskelettkonstruktion mit einer Voratzschale aus Glas. Eine Führung durch das Gebäude beginnt um 12:30 Uhr vom Pförtnerhaus.

Sichtungsgärtnerei
Auf dem Strenzfelder Campus in Bernburg erstand innerhalb von zwei Jahren ein hochwertiger Freiraum, der den Beginn des Kernbereiches der Hochschule markiert. Am früheren Eingang der Hochschulgärtnerei,  treffen die Besucher auf moderne Sitzpodeste mit bunten Sommerblumenmischungen, winterblühende Staudenbeete und projektgebundene Sichtungspflanzen. Mit der angrenzenden Gärtnerei vereint sich das Gelände  als eine neue Inspirations- und Informationsquelle und dient gleichzeitig als Forschungsfläche zur landschaftsarchitektonischen Pflanzenverwendung. Eine Führung beginnt um 10:00 Uhr vom Pförtnerhaus.

Alle Interessierten sind herzlich willkommen.